Die französische Hauptstadt ist ein wunderbares Ziel für Kulturliebhaber. Die charmante Metropole bietet Kunst und Kultur für jeden Geschmack: Theater, Opern, Galerien, Festivals und jede Menge weltbekannter Museen. Die Pariser Museumslandschaft ist riesig, doch was glauben Sie: Welches Museum in Paris zieht jährlich die meisten Besucher an? Natürlich – der Louvre!

Genau genommen meinen die meisten Besucher der Stadt an der Seine das „Musée du Louvre“ wenn sie vom „Louvre“ sprechen. Der Louvre an und für sich ist der heute noch erhaltene Teil des Pariser Stadtschlosses und war früher ein Königspalast. Heute beherbergt es eines der meist besuchten Museen der Welt – das Musée du Louvre. Die meisten Paris-Besucher haben die umfangreichen Ausstellungen im Louvre während ihres Aufenthalts auf der To Do-Liste. Sie machen sich im Laufe des Tages auf den Weg, stellen sich in die meiste sehr lange Warteschlange, lösen ihr Ticket und lassen sich mit den Menschenmassen durch die unterschiedlichen Sammlungen schieben, immer auf der Jagd nach möglichst vielen Highlights in möglichst kurzer Zeit. Doch das geht besser! Befolgen Sie bei Ihrem nächsten Aufenthalt diese 5 kleinen, aber äußerst nützliche Tipps, um Ihren Besuch des Louvre in Paris noch schöner zu gestalten:

Aerial view of Louvre mesuem, Paris, France

1. Immer mit der Ruhe!

Ganz wichtig – Zeit mitbringen! Das Musée du Louvre hat eine Ausstellungsfläche von ca. 60.000 qm. Man könnte dort Wochen zubringen und hätte immer noch nicht alles gesehen. Geben Sie sich nicht der Illusion hin, den Besuch als „Pflichtprogramm“ in 2 Stunden abhandeln zu können. Am besten, Sie beschränken sich auf einzelnen Sammlungen, genießen diese dann aber um so intensiver. Einen kurzen Blick auf die Mona Lisa können Sie sich ja auf alle Fälle gönnen.

2. Öffnungszeiten des Louvre clever nutzen!

Grundsätzlich ist der Louvre an jedem Wochentag außer an Dienstagen geöffnet. Die regulären Öffnungszeiten sind Mo, Do, Sa und So von 9:00 bis 18:00 Uhr. Am Mittwoch und am Freitag ist sogar von 9:00 bis 21:45 Uhr geöffnet. Erfahrungsgemäß sind die besten Zeiten für einen Besuch früh am Morgen (also am besten gleich da sein, wenn geöffnet wird) oder später am Abend. Unter der Woche ist es zudem leerer als am Wochenende. Unser Tipp daher: Nutzen Sie die langen Mittwoch- und Freitagabende. Viele Paris-Besucher sitzen dann schon beim Dinner, die internationalen Bus-Gruppen sind bereits weitergezogen und Sie haben deutlich mehr Platz und Ruhe als am frühen Nachmittag.

5-tipps-musee-du-louvre-paris-2

3. Warteschlangen verkürzen!

Das Musée du Louvre ist neben seinen Exponaten leider auch bekannt für seine Warteschlangen vor dem Eingang. Das meistbesuchte Museum der Welt wollen jährlich über 9 Millionen Menschen sehen! Die längste Warteschlange findet man am bekannten Pyramideneingang im Innenhof. Doch diese kann man, im wahrsten Sinne des Wortes, umgehen. Machen Sie ein Erinnerungsfoto vor der eindrucksvollen Glaspyramide und nutzen Sie dann einen der anderen drei Eingänge. Weniger bekannt und daher etwas weniger überlaufen sind die Eingänge an der Galerie du Carrousel, der Passage Richelieu und der Porte des Lions. Überprüfen Sie HIER am besten vor Ihrem Besuch online, ob Ihr gewünschter Eingang zur geplanten Zeit geöffnet ist.

5-tipps-musee-du-louvre-paris-1

Um der Warteschlange zu entgehen, können Sie alternativ auch Tickets im Voraus online kaufen, beispielsweise
HIER bei einem Dienstleister oder HIER direkt beim Louvre. Doch Achtung, da hier zusätzliche Gebühren anfallen, bezahlen Sie mehr als an der Tageskasse vor Ort. Kaufen Sie Ihre Tickets im Voraus, müssen Sie sich zudem bereits auf einen bestimmten Tag und auf ein Zeitfenster festlegen.

4. Eintritt sparen!

Der reguläre Eintrittspreis beträgt im Augenblick EUR 15,00 für Erwachsene. Dafür erhalten Sie Zugang zu den regulären Dauerausstellungen, den oft spektakulären Sonderausstellungen und dem Musée Eugène-Delacroix. Doch für manche Besuchergruppen oder an manchen Tagen gibt es die Möglichkeit, sich diesen sehr fairen Eintrittspreis sogar komplett zu sparen.

Freien Eintritt zum Louvre erhalten unter anderem:

  • Besucher unter 18
  • Besucher zwischen 18 und 25, die in der EU, in Norwegen, Island oder Liechtenstein leben
  • Lehrer und Dozenten der Künste und der Kunstgeschichte
  • Behinderte und deren Begleitperson

Für diese Personengruppen ist der Eintritt kostenlos und es ist nicht notwendig, sich anzustellen. Ein Ausweis bzw. Nachweis muss vorgelegt werden.

View on statue of lion near Louvre museum in Paris

Für alle oder einige Besucher ist der Louvre zudem zu folgenden Zeiten frei zugänglich:

  • Jeden Freitag nach 18 Uhr für alle Besucher unter 26, unabhängig von der Nationalität
  • Jeden ersten Sonntag des Monats zwischen Oktober und März, für alle Besucher
  • Am französischen Nationalfeiertag, dem 14.Juli, für alle Besucher

Natürlich wird es zu den genannte Zeiten richtig voll im Louvre. Doch wenn Sie Ihre Reisekasse schonen wollen oder müssen, ist das die perfekte Gelegenheit!

5. Den Menschenmengen entgehen!

Tun Sie sich einen Gefallen und versuchen Sie, im Louvre auch einmal gegen den Strom zu laufen. Viele Besucher laufen die gleichen Wege ab und interessieren sich für nur wenige Highlights der so umfassenden Sammlungen. Sicherlich, jeder will einmal das Lächeln der Mona Lisa erhaschen, aber es gibt wirklich so viel mehr zu sehen. Nachdem Sie die beliebtesten Kunstwerke gesehen haben, gönnen Sie sich besser eine ganz eigenen Tour durch den Louvre. Wandelt man einmal auf den Pfaden abseits der Menschenmassen, kommt man in Bereiche, in denen es ganz und gar nicht überlaufen ist. Absolut sehenswert sind neben den sehr beliebten Sammlungen zur italienischen, flämischen und französischen Malerei zum Beispiel die Ägyptische Sammlung im Denon-Flügel oder die Sammlung zum Europäischen Kunstgewerbe in allen 3 Flügeln (Richelieu, Sully und Denon).

Paris - Louvre3

Siehe da – mit diesen Tipps haben Sie mehr Zeit, um durch die Ausstellungen zu schlendern, sehen Dinge, von denen Sie nicht einmal wussten, dass Sie sie im Musée du Louvre finden können und sparen vielleicht sogar noch Geld. Eine letzte Anmerkung noch: ein Museumsbesuch hat immer noch einen positiven Nebeneffekt – man ist komplett unabhängig vom Wetter. Im Winter ist es kuschelig warm und im Sommer angenehm kühl. Daher sollte ein Besuch des Musée du Louvre wirklich auf keiner Paris-Reise fehlen!

INFO

  • Adresse: Musée du Louvre, 75058 Paris (richtig, der Louvre hat keine Straße!)
  • Öffnungszeiten: Täglich 9:00-18:00 Uhr, Mittwoch und Freitag bis 21:45 Uhr, dienstags geschlossen
  • Website mit weiteren Informationen: HIER

Was war Ihr schönstes Paris-Erlebnis? Wir freuen uns über Ihre Tipps in den Kommentaren!

Verwendete Tags

Es existieren noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Gerät um 90° drehen!