Kundenservice 24/7 +49 221 2077 600
Sie sind hier: Brandenburg an der Havel

Brandenburg an der Havel: Vom Wasser umgeben


Brandenburg an der Havel liegt als "Stadt im Fluss" inmitten des größten zusammenhängenden europäischen Binnenwassersportreviers und gilt als "Wiege der Mark". Davon erzählen die drei historischen Stadtkerne Altstadt, Neustadt und Dominsel.

Brandenburg an der Havel ist als älteste Stadt die "Wiege der Mark" und Namensgeber für das ganze Bundesland. Am 1. Oktober 948 wurde das Bistum Brandenburg gegründet. Es hielt nicht lange, denn die Slawen kamen und vertrieben die Germanen. Darum gilt erst der Tag, als die slawische Burg, die Brandenburg also, endgültig zurückerobert wurde, als wahrer Geburtstag der Mark Brandenburg: der 11. Juni 1157. Ein paar Jahre später legte Albrecht der Bär den Grundstein für das romanisch-gotische Ensemble von St. Peter und Paul. Jahrhunderte später wäre das historische Herz der Stadt beinahe der gefürchteten märkischen Streusandbüchse zum Opfer gefallen, doch Carl-Friedrich Schinkel rettete den monumentalen Backsteinbau vor dem Versinken im Sand. In den 1990er Jahren sackte der Nordturm wiederum um einige Millimeter ab. Ehemalige Zöglinge der einst im Dom beheimateten Ritterakademie schlossen sich zu einem rettenden Förderverein zusammen. Darunter Graf Lambsdorff, tatkräftig unterstützt von Loriot, Richard von Weizsäcker und vielen anderen.


Soviel es auf der Dominsel auch zu entdecken gibt, sie ist nur einer der drei historischen Stadtkerne Brandenburgs. Auf zwei weiteren Inseln entstanden noch im 12. Jahrhundert die Alt- und die Neustadt. Trotz einiger Kriegszerstörungen blieben viele historische Bauten erhalten. Vor allem die Altstadt ist dafür berühmt, im Umkreis von mehreren Hundert Kilometern die einzige mit einem geschlossenen, mittelalterlichen Bauensemble zu sein.


Die drei Inseln mit ihren historischen Stadtkernen werden allesamt vom Havelwasser umflossen. Obendrein wird die Stadt von drei großen Seen umarmt: dem Beetz-, dem Plauer und dem Breitlingsee. Das pure Paradies für Wassersportler und Badelustige, aber auch für Radfahrer, die entlang der Gewässer die Stadt und ihre schöne, waldreiche Umgebung erkunden können. Besonders beliebt ist der 33 Kilometer lange "Storchenradweg", ein Rundkurs durch einen Teil des Naturparkes Westhavelland. Er führt von der Brandenburger Innenstadt mit ihren einladenden Hotels um den Beetzsee herum.

mehr

7 freie Hotels in Brandenburg an der Havel
Schloss_Plaue-Brandenburg_an_der_Havel-Aussenansicht-5-535052.jpg
Schloss PlaueBrandenburg an der Havel

8,4

Sehr gut

noch keine Bewertung

9,56 km61,12 km9,85 km
DZ 55,50 EUR
zur Buchung

Gratis bei HRS

  • 1 Flasche Mineralwasser
  • Parkplatz direkt am Hotel
Sorat_Brandenburg-Brandenburg_an_der_Havel-Aussenansicht-4-40808.jpg
Sorat BrandenburgBrandenburg an der Havel

7,9

Gut

noch keine Bewertung

0,89 km52,36 km1,75 km
DZ 69,30 EUR
zur Buchung

Gratis bei HRS

  • Nutzung eines Internet-Terminals im Hotel
  • Saunabenutzung
AXXON-Brandenburg_an_der_Havel-Badezimmer-1-38457.jpg
AXXONBrandenburg an der Havel

8,1

Sehr gut

noch keine Bewertung

4,12 km55,67 km4,57 km
DZ 74,00 EUR
zur Buchung

Gratis bei HRS

  • Parkplatz direkt am Hotel
  • Nutzung eines Internet-Terminals im Hotel
Altstadtpension_St_Gotthardt-Brandenburg_an_der_Havel-Aussenansicht-62025.jpg
Altstadtpension St. GotthardtBrandenburg an der Havel

6,5

noch keine Bewertung

1,00 km80,00 km2,50 km
DZ 55,00 EUR
zur Buchung

Gratis bei HRS

  • 1 Flasche Mineralwasser
  • Fahrradverleih
Pension_la_rose-Brandenburg_an_der_Havel-Aussenansicht-534773.jpg
Pension la roseBrandenburg an der Havel

8,4

Sehr gut

noch keine Bewertung

0,90 km52,50 km1,90 km
DZ 54,00 EUR
zur Buchung

Gratis bei HRS

  • 1 Flasche Mineralwasser
  • Parkplatz direkt am Hotel